Kandidierende bei der aoMV

Rund um unsere Fußballgöttinnen und die TeBe-Fanszene

Re: Kandidierende bei der aoMV

Beitragvon jimmyconnors » 28.01.19 10:28

um mal zum thema zurückzukommen: vor allem chantals kandidatur freut mich sehr. nach dem schändlichen ende der frauenabteilung war es so unglaublich toll, dass chantal sich wieder um den mädchenfußball gekümmert hat, es wäre ein traum gewesen, wenn dies dazu geführt hätte, dass wir irgendwann auch wieder eine frauenabteilung gehabt hättten. um so schmerzlicher war das ende der abteilung kurz darauf. wenn sich jetzt endlich wieder etwas in dieser richtung bewegen würde, das wäre so schön!
ich glaube ich brauche dir nichts erklären was ultra heißt ich gehe schon zum fussball da warst du noch auf der seerose
jimmyconnors
Regie
 
Beiträge: 3811
Registriert: 31.10.08 19:32

Re: Kandidierende bei der aoMV

Beitragvon peeka » 28.01.19 10:37

Da sind wir dann tatsächlich einer Meinung.
peeka
 
Beiträge: 4665
Registriert: 28.05.06 17:37
Wohnort: Überall und Nirgendwo

Re: Kandidierende bei der aoMV

Beitragvon Ralf » 28.01.19 22:20

Ich kann nur meinen Respekt für die Kandidatur von Chantal ausdrücken.
Sie ist ein echtes Stück TeBe!
Ich hoffe sehr das sie gewählt wird.
Ihr Handeln nur KLASSE!!!
LWG aus NRW
TeBe ist eine Sucht. Seit 74 häng ich dran.
Soweit weg und doch so nah.
Ralf
 
Beiträge: 773
Registriert: 30.04.05 23:00
Wohnort: 58119 Hagen

Re: Kandidierende bei der aoMV

Beitragvon eintracht » 29.01.19 13:15

@Ralf: zumindest (m)eine Stimme hat Chantal bereits so gut wie sicher. Sie hat empirisch bereits das für TeBe bewiesen, was andere nur angekündigt sowie letztlich trotz zahlreicher fairer Erinnerungen bis heute ignoriert haben...
Zudem kann ich sie als glaubwürdig sowie zumindest in ihren Kompetenzbereichen für den Verein zweifellos positiv wirkend wahrnehmen (was ich von nicht vorgestellten Kandidaten so nicht behaupten kann).

Wie bereits erwähnt: will auf der MV morgen dennoch alle Protagonisten inkl. Kandidierende genau anhören und beobachten. Auch sollen sowie müssen alle eine faire Chance haben sich direkt zu äußern bzw. sich ggf. zu verteidigen.

Auch der jüngste "Offene Brief in der Öffentlichkeit" bzw. viele Vereinsmeldungen und öffentliche Äußerungen von VS-Personen wirken erneut in eigennutzenoptimierenden Absichten an der Sache und fair vorgetragenen Kritikpunkten / Sachverhalten vorbeigehend: also mehr ablenkend anstatt für den Verein konstruktiv lösungsorientiert (hinreichende Nachhaltigkeit ist auch nicht überzeugend erkennbar).
Eigentore können passieren - jedoch ist längst nicht nur die Anzahl besorgniserregend, sondern auch wie diese Eigentore erzielt wurden...
Im Klartext* wirken diese offiziellen Aktivitäten zu billig - auch wenn Millionen investiert wurden oder gar weiter werden (kann keine Prognose geben, inwieweit die morgen bei der MV anwesenden Mitglieder die berechtigte Kritik zum Abstimmungszeitpunkt hinreichend wahrgenommen haben werden...).
Habe auch nicht vor mich blenden zu lassen (auch falls ich nach der Turhan-Meldung nun am MV-Eingang noch schnell ne Rolle Verzehrgutscheine + vergoldetes Toptrikot + ne Dauerkarte auf Lebenszeit bekommen sollte...).

*erlaube mir jetzt auch mal diesen Klartext, zumal ich in den vergangenen Jahren - wie explizit gewünscht - mehr als geduldig sowie - teils ggf. sogar peinlich wirkend - "loyal" blieb (s.a. frühere Beiträge & mein fortgeführt wohl direkt-offener Umgang mit allen Seiten inkl. auch diverser Gespräche mit VS-Personen).

In Ableitung versuche ich auch weiter lösungsorientiert bzw. diplomatisch und vermittelnd zu sein (auch wenn ich - nichts anderes ist planbar - weiterhin nur ein einfaches TeBe-Mitglied bleibe).
Lasst uns bitte aus der Vergangenheit lernen!
eintracht
 
Beiträge: 21
Registriert: 13.01.18 19:01
Wohnort: Charlottenburg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], denharrow, Fränki und 7 Gäste