Fussball und Neonazis

Meckerecke und Frittenfettwünsche

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon Gerd » 29.08.18 11:46

Ausnahmsweise hätte ich es hier gut gefunden, wenn fupa wie sonst auch bloß copy&paste gemacht hätte. Die Stellungnahme von Ali ist nämlich ziemlich gut.
Gerd
 
Beiträge: 997
Registriert: 04.08.10 08:51

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon zéro cinq » 29.08.18 15:56

Stimmt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die fremdenfeindlichen Übergriffe und Ausschreitungen der letzten beiden Tage in Chemnitz haben wir als Verein mit Bestürzung, Sorge und Trauer zur Kenntnis genommen.

In der Innenstadt von Chemnitz kam es zu wilden Jagdszenen und Straftaten gegenüber Migranten und Geflüchteten. Aus einer größeren Gruppierung von mehreren tausend Menschen heraus wurden erhebliche Straftaten begangen. Unverhohlen zeigten mehrere Teilnehmer den Hitlergruß und riefen immer wieder rechtsradikale Parolen. Der Hass richtete sich gegen alle Menschen, die nichtdeutscher Herkunft waren. Die Stimmung ist sehr aufgeheizt und explosiv.

Im Internet und den sozialen Medien werden weitere rechte Aufmärsche angekündigt. Es ist daher mit weiteren Straftaten zu rechnen. Zu den rechten Aufmärschen sollen nach Presseberichten unter anderem auch Fangruppierungen des Chemnitzer FC aufgerufen haben.

Die Polizei war überfordert und nicht in der Lage, dem rechten Mob Einhalt zu gebieten. Angesichts unseres bevorstehenden Auswärtsspiels am 15.09.2018 in Chemnitz sind wir alarmiert und in größter Sorge. Deswegen erwarten wir vom DFB und NOFV, dass zeitnah ein tragbares Sicherheitskonzept für unser Spiel am 15.09.2018 in Chemnitz erarbeitet und mit uns abgestimmt wird. Sollte die Sicherheit unserer Spieler, Betreuer, Fans etc. nicht gewährleistet werden, ziehen wir in Erwägung, nicht anzutreten.


http://www.bak07.de/2018/08/pressemitte ... -chemnitz/
zéro cinq
 
Beiträge: 5061
Registriert: 24.04.08 21:25
Wohnort: Kreuzberg

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon Petrarca » 29.08.18 19:24

Ich finde man sollte - ohne etwas zu verharmlosen - darauf Wert legen, dass es sich hierbei höchstwahrscheinlich um Nozis handelt.
Nazis, Nozis und Natianalistn... sind jedenfalls mindestens dreierlei. Das wissen sie auch selber.

Straftaten müssen jedenfalls verhindert werden.
Und den Veranstaltern (Vereine, Verbände) muss klar sein, dass der Großteil der Menschen nicht mit solchen Gestalten bei ihren Veranstaltungen fotografiert/gleichgesetz TVt werden will.
Eigentlich sollte der Markt das regulieren, wenn er funktioniert.
Forza viola = antinationale!
Petrarca
 
Beiträge: 98
Registriert: 02.05.14 08:01
Wohnort: cis

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon mr. bungle » 31.08.18 14:21

Ali Han via FB:

" Aufgrund meiner Erklärung vom 28.08.2018 zu den aktuellen Ereignissen in Chemnitz habe ich sehr viele positive und auch negative Rückmeldungen erhalten.

Ich möchte mich an dieser Stelle für die zahlreichen Solidaritätsbekundungen, mit denen ich in dieser Vielzahl nicht gerechnet habe, ausdrücklich bedanken. Es haben sich sehr viele Vertreter von Vereinen, zivilgesellschaftlichen Organisationen, Politiker, Freunde etc. gemeldet. Unser Verein wird sich weiterhin für Vielfalt und Toleranz einsetzen. Die positive Resonanz gibt uns Kraft für den langen Weg, der noch vor uns liegt.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich beim NOFV und den Verantwortlichen des Chemnitzer FC. Beide haben sich umgehend beim BAK gemeldet und zum Ausdruck gebracht, dass sie unsere Sorgen ernst nehmen und mit uns zusammen arbeiten werden, um die Sicherheit bei dem Spiel in Chemnitz zu gewährleisten.

Auch die sachliche Kritik an meiner Erklärung habe ich zur Kenntnis genommen und setze mich selbstkritisch mit dieser auseinander. Kritik ist Bestandteil einer demokratischen Gesellschaft. Daher möchte ich mich auch für die vielen kritischen Rückmeldungen bedanken.

Kein Verständnis habe ich jedoch für Drohungen, Einschüchterungsversuche, Beleidigungen, Verleumdungen etc. Gegen diese Maßnahmen werde ich mich juristisch zur Wehr setzen. Diese dürfen und können auch bei einem kontroversen Thema nicht akzeptiert werden und werden von mir nicht hingenommen. Allen diesen Personen, die zum Teil anonym anrufen, möchte ich sagen, dass ich mich nicht einschüchtern und auch nicht entmutigen lasse. Auch aus diesen Reaktionen schöpfe ich Kraft und sage jetzt erst recht.

Den Angehörigen der in Chemnitz getöteten Person möchte ich mein tiefes Mitgefühl aussprechen und wünsche Ihnen sehr viel Kraft in dieser schweren Stunde. Es ist aber einzig und allein die Aufgabe der Ermittlungsbehörden und der Gerichte, die Tat zu verfolgen und zu ahnden. Diese einzig haben das Gewaltmonopol in unserem Staat und sonst niemand."
"So habe ich das nicht gesagt. Die Medien haben meine Aussage aus dem Konjunktiv gerissen."
('Pele' "The Brain" Wollitz)
mr. bungle
 
Beiträge: 7853
Registriert: 06.02.03 02:55
Wohnort: Schöneberg

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon fairistmehr » 31.08.18 21:08

Sehr guter Text mMn.
Ähm... tja... naja, oder? Pff... ok.
fairistmehr
 
Beiträge: 2559
Registriert: 07.01.07 12:31
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste