Fussball und Neonazis

Meckerecke und Frittenfettwünsche

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon pusztapunk » 11.03.19 12:17

In Chemnitz wird es immer absurder. Bereits gestern diese Mitteilung:

Der Mitteldeutsche Rundfunk hat geschrieben:"Um weiteren Schaden vom Chemnitzer FC fernzuhalten, habe ich die Entscheidung getroffen mit sofortiger Wirkung alle Ämter niederzulegen", teilte der 46-Jährige mit. Er trage als kaufmännischer Geschäftsführer und Veranstaltungsleiter die Verantwortung für die Spieltage des CFC und dessen Begleiterscheinungen, wird Uhlig in der Erklärung zitiert. Etwas später folgte für den Verein noch ein finanzieller Tiefschlag: Die Sparkasse Chemnitz steigt als Hauptsponsor aus. Dies sei dem Verein zwar schon zwei Tage vor den Ereignissen im Stadion mitgeteilt worden, erklärte Unternehmenssprecher Sven Mücklich. Aber dass der Chemnitzer FC keinerlei Schuldbewusstsein zeige, bestätige die Sparkasse in ihrer Entscheidung.


Und heute legt der Insolvenzverwalter noch eins drauf:

Die Chemnitzer Freie Presse hat geschrieben:"Nach Aussagen der zuständigen Mitarbeiter ,drohten massive Ausschreitungen‘. Dieser Umstand begründet zumindest den Anfangsverdacht für eine schwerwiegende Nötigung, der von den zuständigen Ermittlungsbehörden aufzuklären ist. In der Sache ist damit ein schwerer Landfriedensbruch gemäß Paragraph 125 StGB angedroht worden, was für die Verantwortlichen des CFC nicht hinnehmbar ist."
Alles was in und um TeBe passiert wird im Lila Kanal abgesprochen und alles kommt auch so, wie es dort steht. Rainer L., Auskenner
pusztapunk
 
Beiträge: 5257
Registriert: 10.07.06 12:19
Wohnort: Westlich vom Westen

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon pusztapunk » 11.03.19 13:54

Und weiter geht's! Stadionsprecher, Fanbeauftragte und der PR-Heini müssen in Chemnitz gehen.

Chemnitzer Freie Presse hat geschrieben:Nach den Vorkommnissen vom Wochenende hat der CFC weitere personelle Konsequenzen gezogen. Wie der Verein am Montagvormittag schriftlich mitteilte, wird die Fanbeauftragte Peggy Schellenberger ab sofort von ihren Aufgaben bei den Himmelblauen entbunden. Darüber hinaus werde Maximilian Glös, bisher Mitarbeiter der Kommunikationsabteilung, freigestellt. Zudem werde Olaf Kadner fortan vom CFC nicht mehr als Stadionsprecher eingesetzt, heißt es.
Alles was in und um TeBe passiert wird im Lila Kanal abgesprochen und alles kommt auch so, wie es dort steht. Rainer L., Auskenner
pusztapunk
 
Beiträge: 5257
Registriert: 10.07.06 12:19
Wohnort: Westlich vom Westen

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon pusztapunk » 11.03.19 18:51

Und damit es nicht unter den Tisch fällt. Selbstredend gedachte man auch in Cottbus dem verstorbenen Drecksfascho mit einem Banner:

rbb24 hat geschrieben:Neben der umstrittenen Trauerbekundung für einen toten rechtsextremen Fan im Stadion von Regionalligist Chemnitzer FC hat es auch beim Fußball-Drittligisten FC Energie Cottbus Beileidsbekundungen von Fans gegeben. Beim Drittliga-Spiel am vergangenen Samstag gegen Preußen Münster hing im Innenraum ein Banner mit der Aufschrift "Ruhe in Frieden Tommy".
Alles was in und um TeBe passiert wird im Lila Kanal abgesprochen und alles kommt auch so, wie es dort steht. Rainer L., Auskenner
pusztapunk
 
Beiträge: 5257
Registriert: 10.07.06 12:19
Wohnort: Westlich vom Westen

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon QBA » 13.03.19 07:07

Falls es mit dem Chemnitzer-Aufstieg doch nix werden sollte, der BAK hat nicht gemeldet :lol:
QBA
 
Beiträge: 9991
Registriert: 05.11.06 16:40

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon pusztapunk » 18.03.19 19:43

Der TV Askania Bernburg trennt sich vom Torwart, nachdem dieser eine antisemitische Fotomontage auf Instagram gepostet hat...

Jüdische Allgemeine hat geschrieben:Nach einem verlorenen Oberliga‐Fußballspiel gegen Chemie Leipzig soll der Torwart des TV Askania Bernburg, Giovanni D., eine antisemitische Fotomontage auf Instagram gepostet haben. Darauf sei ein Spieler der gegnerischen Mannschaft mit einem Davidstern am Arm und das Wort »Hass!« auf dem Oberkörper des Keepers zu sehen.
Alles was in und um TeBe passiert wird im Lila Kanal abgesprochen und alles kommt auch so, wie es dort steht. Rainer L., Auskenner
pusztapunk
 
Beiträge: 5257
Registriert: 10.07.06 12:19
Wohnort: Westlich vom Westen

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon pusztapunk » 19.03.19 18:17

Der betreffende Askania-Keeper hat wohl beste Kontakte zur weltoffenen, toleranten Fanszene von Lokomotive Leipzig: https://kreuzer-leipzig.de/2019/03/19/kleine-details/
Alles was in und um TeBe passiert wird im Lila Kanal abgesprochen und alles kommt auch so, wie es dort steht. Rainer L., Auskenner
pusztapunk
 
Beiträge: 5257
Registriert: 10.07.06 12:19
Wohnort: Westlich vom Westen

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon Gerd » 25.03.19 11:42

QBA hat geschrieben:Falls es mit dem Chemnitzer-Aufstieg doch nix werden sollte, der BAK hat nicht gemeldet :lol:


Der BAK ist der Verein, bei dem angeblich über Monate hinweg niemand wusste, wer der eigene Stadionsprecher ist. Irgendwer in dem Laden wird den Antrag schon noch ausgefüllt haben, auch wenn er sich heute nicht mehr daran erinnern kann.
Gerd
 
Beiträge: 1129
Registriert: 04.08.10 08:51

Re: Fussball und Neonazis

Beitragvon Lütte » 22.04.19 11:03

Falls es wer verpasst hat:

Die NS-Boys, die mal mit Cottbus im Mommse ihr Fähnchen zeigten, haben sich vor zwei Tagen, am Führergeburtstag aufgelöst.

https://www.faszination-fankurve.de/ind ... s_id=20145
Lütte
 
Beiträge: 180
Registriert: 11.12.18 23:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste