Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Meckerecke und Frittenfettwünsche

Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon Alles für den Club » 14.03.14 13:23

Aufruf für Sonntag

Solikundgebung am 16. März 2014 - 17:30 Uhr vor den Nordischen Botschaften

KÄMPA SHOWAN – Gegen Homophobie und Rassismus

Wir sind erschüttert und traurig. Am 8. März wurden in Malmö der Antira-Aktivist und Malmö-FF-Fan Showan Shattak sowie drei seiner Genoss_innen bei einem Angriff durch Neonazis zum Teil lebensgefährlich verletzt. Unsere Gedanken sind bei den Verletzten, ihren Familien, Freund_innen und Genoss_innen.

Die Gruppe befand sich auf dem Nachhauseweg von einer Mitternachtsparade zum Frauenkampftag, als sie von Nazis mit Messern attackiert wurde. Am schlimmsten verletzt wurde dabei Showan Shattak. Er trug bei dem Angriff schwere Kopfverletzungen davon und liegt seitdem im künstlichen Koma.

Der 25-Jährige Showan ist Gründer von „Fotbollssupportrar mot homofobi“, dem schwedischen Ableger von „Fußballfans gegen Homophobie“. Die Initiative geht zurück auf die Abteilung Aktive Fans von Tennis Borussia Berlin (TBAF). Das Banner mit der Aufschrift "Fußballfans gegen Homophobie" war seit dem Beginn der Kampagne im Juni 2011 bundesweit bei über 60 Fußballvereinen von der Bundesliga bis zur Freizeitliga sowie seit April 2013 international unter anderem in Kroatien, Griechenland und Spanien zu sehen. Der Kampagne geht es darum, ein Zeichen gegen Homophobie und Diskriminierung im Fußball zu setzen, aktive Fans im Kampf gegen Homophobie zu vernetzen und Aufklärungsarbeit zu leisten. Showan und viele andere Fans in Schweden haben in den letzten Monaten einiges dafür getan, diese Ziele umzusetzen.

Aufgrund seines Engagements ist der Aktivist Showan seit Längerem im Fokus der schwedischen Neonazi-Szene. Auf der Homepage der neonazistischen Svenskarnas Parti wurde er als linker Aktivist geoutet und öffentlich Hetze gegen ihn betrieben. Auch die rechtsextreme Seite “Realisten” berichtete im November 2013, hinter der neuen “Homokampagne”, die von Fans unterschiedlicher Vereine in Schweden mitgetragen wird, stecke “der bekannte Linksextremist” Showan Shattak.

Der Mordversuch in Malmö zeigt erneut, dass Rassismus, Homophobie und andere Diskriminierungsformen eine alltägliche und mitunter lebensbedrohliche Gefahr für Andersdenkende und -aussehende darstellen. Davon sind immer häufiger auch linke Fußballfans betroffen. Nicht nur in Schweden, sondern auch in Braunschweig, Aachen oder Duisburg kam es in den vergangenen Monaten zu zahlreichen Angriffen auf Fans verschiedener Vereine, die sich für bunte und diskriminierungsfreie Kurven stark machen.

Am Sonntag möchten wir im Anschluss an das Spiel von Tennis Borussia unsere Solidarität zum Ausdruck bringen und ein deutliches Zeichen gegen Homophobie und Rassismus vor der Schwedischen Botschaft setzen.

Wann: Sonntag, 16.03.2014, 17:30 Uhr
Wo: Vorplatz Nordische Botschaften, Rauchstr. 1, 10787 Berlin


Wer für die Opfer in Malmö spenden möchte, kann das mit dem Betreff "Malmö" auf folgendem Konto tun:

Name of the bank: Nordea Bank AB (publ)
Address: Smålandsgatan 17, 105 71 Stockholm

IBAN: SE62 9500 0099 6034 0441 4686
BIC-kod (SWIFT): NDEASESS
Tu mal lieber die Möhrchen
Alles für den Club
 
Beiträge: 3251
Registriert: 05.01.10 13:10

Re: Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon Alles für den Club » 14.03.14 13:25

Tu mal lieber die Möhrchen
Alles für den Club
 
Beiträge: 3251
Registriert: 05.01.10 13:10

Re: Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon Alles für den Club » 14.03.14 23:17

Tu mal lieber die Möhrchen
Alles für den Club
 
Beiträge: 3251
Registriert: 05.01.10 13:10

Re: Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon zéro cinq » 15.03.14 12:43

"Showan is awake. The ventilator is disconnected and he has done well on all tests with understanding and so. Even whispered "I have to go to the bathroom"."
zéro cinq
 
Beiträge: 5227
Registriert: 24.04.08 21:25
Wohnort: Kreuzberg

Re: Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon ping-pong-alex » 15.03.14 14:13

die BZ hat die Kundgebung erwähnt: "01:36 Uhr Demo gegen Homophobie Morgen, um 17.30 Uhr, findet vor den Nordischen Botschaften eine Kundgebung statt. Aufgerufen haben Fans von Tennis Borussia und der Lesben- und Schwulenverband LSVD. Hintergrund: Vergangene Woche wurden in Malmö Mitglieder der schwedischen Initiative „Fußballfans gegen Homophobie" mit Messern attackiert."

http://www.bz-berlin.de/berlin-liveticker/
ich war Tebe-ich bin TeBe- ich werde TeBe sein

Der Internationalismus hört am Strafraum auf

Inti Illimani - El Pueblo Unido
https://www.youtube.com/watch?v=w8UGs0rdhq8
ping-pong-alex
 
Beiträge: 5511
Registriert: 06.01.03 17:54
Wohnort: ex ökonomische & politische Einheit Westberlin

Re: Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon mr. bungle » 16.03.14 11:05

Interview mit Showan vom vergangenen November auf Sveriges Radio (in Englisch):

http://sverigesradio.se/sida/arti ... el=5697947
"So habe ich das nicht gesagt. Die Medien haben meine Aussage aus dem Konjunktiv gerissen."
('Pele' "The Brain" Wollitz)
mr. bungle
 
Beiträge: 7930
Registriert: 06.02.03 02:55
Wohnort: Schöneberg

Re: Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon schweden-klaus » 16.03.14 19:48

ich komme grad von dieser "Demo" und ich hatte den Eindruck, dass es vielen Menschen eher darum ging (Te-Be)- Präsenz zu zeigen und das eigene Gewissen zu beruhigen, als aktiv gegen den alltäglichen Nazismus vorzugehen. WIR müssen AGIEREN, um solche Vorfälle wie in Malmö und überall nicht vorkommen zu lassen.
Vi är många, vi är starka, krossas rassismen nu
schweden-klaus
 

Re: Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon ping-pong-alex » 16.03.14 19:54

den eindruck hatte ich eigentlich nicht; ich hatte mich z.B. über die beiden Herthaner gefreut, da es um die sache geht - ich fande, dass die kleine kundgebug recht gelungen war

in Malmö selber gab es heute eine demo mit mehr als 10.000 teilnehmerInnen - ein starkes zeichen!
ich war Tebe-ich bin TeBe- ich werde TeBe sein

Der Internationalismus hört am Strafraum auf

Inti Illimani - El Pueblo Unido
https://www.youtube.com/watch?v=w8UGs0rdhq8
ping-pong-alex
 
Beiträge: 5511
Registriert: 06.01.03 17:54
Wohnort: ex ökonomische & politische Einheit Westberlin

Re: Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon mr. bungle » 16.03.14 19:59

schweden-klaus hat geschrieben:ich hatte den Eindruck, dass es vielen Menschen eher darum ging (Te-Be)- Präsenz zu zeigen und das eigene Gewissen zu beruhigen, als aktiv gegen den alltäglichen Nazismus vorzugehen


hm, woraus genau leitest du das ab? was hätte anders laufen müssen, um auf zweiteres schließen zu können? und wann ist für dich eine demo eine demo und keine "demo"?
"So habe ich das nicht gesagt. Die Medien haben meine Aussage aus dem Konjunktiv gerissen."
('Pele' "The Brain" Wollitz)
mr. bungle
 
Beiträge: 7930
Registriert: 06.02.03 02:55
Wohnort: Schöneberg

Re: Solikundgebung am 16. März 2014 #KÄMPA SHOWAN

Beitragvon schweden-klaus » 16.03.14 20:36

wir hätten uns auch im Grunewald treffen können. Eine Demo aus diesem Anlass vor den nord. Botschaften hat m.E. nur dann Sinn, wenn die Menschen, die wir ansprechen wollen,auch vor Ort sind . Wer, außer uns hat denn Kenntnis von unserem Aufmarsch genommen?
schweden-klaus
 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste